Mandello Del Lario

MANDELLO DEL LARIO entspringt dem Fluss Meria, dessen Wasser, die von der Grigne-Gruppe herunterfließen, enorme Massen, Kiesel, Steine und Kies ins Tal geschwemmt haben, die den Schuttkegel entstehen ließen, auf dem die Siedlung errichtet wurde. Sicher ist, dass ab dem 3. Jahrhundert v. Ch. dort eine Verteidigungsgarnison untergebracht war, als Rom, das eine Expansionspolitik in Bezug auf Handel und Militär in Richtung der Gebiete jenseits der Alpen verfolgte, den Comer See als Durchgangsstraße zum Septimer und zum Splügenpass benutzte. Im Jahr 1500, als in der Lombardei die spanische Herrschaft begann, wurde der Großgrundbesitz Mandello für ungefähr drei Jahrhunderte an die Familie Sfondrati abgetreten. Anschließend durchläuft der Ort, vor allem nach dem Bau der Küstenstrecke, die 1832 während der österreichischen Herrschaft eingeweiht wurde, und mit dem Bau der Eisenbahnstrecke Lecco – Colico, die 1894 fertiggestellt wurde, einen Prozess der Industrialisierung.

Bereits 1951 erweist sich das industrielle Mandello hinsichtlich des Verhältnisses von Einwohnerschaft und Produktionstätigkeit als erste Gemeinde auf nationaler Ebene. Auch heute stützt sich die Wirtschaft des Orts vor allem auf die Industrie: es sind weltweit bekannte Unternehmen vertreten wie Moto Guzzi und andere mit relevanter Bedeutung im Stahlsektor und dazu kommen eine Reihe von Familienbetrieben, die vorrangig im Maschinenbau tätig sind.
Mandello hat auch eine Produktion der Exzellenz im Bereich der Ess- und Trinkkultur vorzuweisen, darunter die Pulenta oncia, eine breite Auswahl an Gerichten mit aus den Seen stammenden Fischen  und eine beachtliche Produktion lokaler Käsesorten. Der typische lokale Wein ist der Nustranell, eine Traubenmischung aus nach antiker Art gepressten verschiedenen Rebsorten.

Mandello del Lario ist zweifellos ein Ort mit Berufung zur Motorenherstellung. Außer der Moto Guzzi sind hier  Gesellschaften wie die Gilardoni Cilindri und die Lafranconi Silenziatori vertreten, die als Zulieferbetrieb der Moto Guzzi entstanden und dann durch Expansion Zulieferer bekannter italienischer und ausländischer Unternehmen des Sektors wurden. Der erste Erfolg der Marke Moto Guzzi geht mit der Normale auf das Jahr 1921 zurück, ein Motorrad mit avantgardistischen technischen Eigenschaften, das dank der Teilnahme an verschiedenen Rennen ins internationale Rampenlicht gerät. Die 50er Jahre stehen gleichzeitig für die Entwicklung doch auch für den Beginn der Krise der Moto Guzzi, die hier ihren Höhepunkt erreicht.  Die Fabrik wird von der Seimm aufgekauft, einer Tochtergesellschaft der Imi, deren Unternehmenspolitik auf die Eindämmung der Produktionskosten ausgerichtet ist. 2004 erfolgt der Abschluss des Vertrags für den Kauf der Gruppe Aprilia Moto Guzzi von Seiten der Gruppe Piaggio.

Das Moto Guzzi Museum umfasst eine reich bestückte Sammlung von über 150 Ausstellungsstücken an Serienmotorrädern, experimentellen Prototypen und Motoren, darunter Einzelstücke wie das erste 1919 von Carlo Guzzi gebaute Motorrad. Die den Serienmotorrädern vorbehaltene Ausstellungsfläche besteht aus einer Sammlung von über 80 Fahrzeugen, die einen Querschnitt der sozialen und wirtschaftlichen Entwicklung unseres Landes zeigen. Doch die Moto Guzzi ist auch wegen der Fahrzeuge in die Geschichte eingegangen, die die Mobilität der Italiener während der Nachkriegszeit charakterisiert haben, wie die Motoleggera 65 “Guzzino” und der Galletto oder das Konzept des Sportmotorrads gegen Ende der sechziger Jahre “neu erfunden” haben, wie die V7 Sport mit dem 90-V-Zweizylinder-Motor.

Mandello Del Lario

Bürgermeister: Riccardo Fasoli
Website: www.mandellolario.it
Sitz: Piazza Libertà, 33 – PLZ 41053
Einwohnerzahl: 10.631
Telefon: 0341708111
Gemeindefläche: Km2 41,77

 

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close