Arese

ARESE erstreckt sich über eine große fruchtbare Ebene, die 507 n. Ch. von den Ungarn als Ort gewählt wurde, an dem sie sich niederlassen und ihre Gewohnheiten ändern wollten. Das 1926 gefertigte Wappen des Orts mit dem Motto Ex gladis fruges stellt auf der einen Seite in Erinnerung an die legendäre Entstehung ein Zelt eines Barbarenlagers dar und auf der anderen eine Ähre auf hellblauem Grund. Über dem Zelt glänzen die Strahlen einer hellen Sonne: diese Symbole inspirieren sich zusammen mit der Ähre sicherlich an der Landwirtschaft von Arese. Das Originalwappen erfährt im Anschluss eine Änderung: das Liktorenbündel wird vorgeschrieben und sowohl die Aufschrift Ex gladis fruges, als auch die Verzierung um das Schild herum verschwinden. 1944 wurde das Schildhaupt auf den italienischen Wappen abgeschafft und so war das Bündel Gegenstand einer Ablation. Der Einfluss von Bollate war, seitdem Arese von der Kirchengemeinde Trenno abhing, in der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts stets groß. Im Anschluss wurde Arese, wie leicht zu erraten ist, Bollate angeschlossen.
Bereits ab dem 17. Jahrhundert jedoch beginnt die Grafenfamilie der Arese, eine wichtige Rolle zu spielen. Mit den Österreichern bessert sich die Situation: Diese intensivieren den Maulbeerbaumanbau und die Seidenproduktion. Nach der Einheit Italiens 1891 wird Arese Teil des 9. Amtsbezirks von Mailand und untersteht Bollate. Die ersten demokratischen Wahlen der Stadt gehen auf das Jahr 1946 zurück, bei denen drei Listen gegeneinander antraten: eine sozialkommunistische, eine christdemokratische und eine unabhängige.

Sant’Antonio-Fest
Am 17. Januar feiert Arese wie viele andere Gemeinden um Mailand das Kirchenfest zu Ehren von Sant’Antonio Abate. Der Heilige wird bis zum heutigen Tage als Schutzheiliger der Tiere und Heiler verehrt. So wird das traditionelle Freudenfeuer des S. Antonio angezündet und an alle wird Glühwein und heiße Schokolade verteilt.
Gänsesprung
Dieser findet während des Ortsfestes am 29. Juni statt, Schutzheilige sind Peter und Paul. Er findet in der Altstadt statt, in der ein Maibaum aufgestellt wird.
Aresestate
Von Juni bis September finden in den Höfen des Ortsteils Valera Musik- und Unterhaltungsveranstaltungen, Gesellschaftstanz, Freiluftfilme für Kinder, Fahrradtouren im Parco delle Groane, Mittag- und Abendessen mit typischen Gerichten und Theateraufführungen und Live-Konzerte statt.
Musik in den Villen der Gaumenfreuden
Begonnen 1996 findet die Konzertveranstaltung noch heute von April bis Juni in der Villa La Valera statt, und zwar mit dem neuen doppelten Titel “L’Aperitivo in Villa con l’Artista e Delizie in Villa”. Solisten, Chöre oder Orchester treten in den erlesenen Räumen der Villa auf, einem Adelsgebäude aus dem 18. Jahrhundert.
Jazz im Garten
Ebenfalls zur Sommerzeit ist dies nunmehr ein fester Termin für die Liebhaber der Jazzmusikveranstaltungen.

1910 wird die Anonima Lombardia Fabbrica Automobili (A.L.F.A.) gegründet. In diesem Jahr plant Giuseppe Merosi den ersten Alfa: 24 PS, schnell und sicher und mit moderner Auslegung. Von diesem Moment an sind die Wagen von Alfa Teil der kollektiven Fantasie und die technische und verfahrenstechnische Entwicklung haben im Panorama des Automobilsektors den Unterschied gemacht. Seit dem 18. Dezember 1976 zeigt das Alfa Romeo Museum von Arese diese “100 Jahre Mythos”, die sich in einer wunderbaren und eindrucksvollen Sammlung von 110 Fahrzeugen präsentieren, darunter Einzelstücke, Rennwagen, Produktionen Prototypen und Concept. Außer den Fahrzeugen sind auch 15 Luftfahrtmotoren und 25 Automobiltriebwerke zu bewundern. Mehr als 60 % der in den Sälen des Museums ausgestellten Fahrzeuge sind vollkommen fahrtüchtig und funktionieren und waren Protagonisten einer ganzen Reihe von nationalen und internationalen Veranstaltungen und Ausstellungen. Jedes Jahr empfängt das Museum ein Publikum, das zu 60 Prozent  aus dem Ausland stammt und fördert Initiativen kultureller Art, die mit der Welt des Automobils und allem, was sich um das Auto dreht, verbunden sind. Außerdem enthält das Dokumentationszentrum eine beachtliche Menge an schriftlichem und ikonographischem Material hinsichtlich der Geschichte der Marke, die mittels hochmoderner Mittel (Mikrofilme und elektronische Bearbeitung) katalogisiert wurden. Heute hat in Arese beim Museo Storico dell’Alfa das Registro Italiano Alfa Romeo (R.I.A.R.) seinen Sitz, eine Non-Profit-Organisation, die 1962 in Rom gegründet wurde, die heute 1500 Mitglieder zählt, die die Fahrzeuge in perfektem Zustand bewahren, sowohl was die Restaurierung als auch was die Originalität betrifft. Im nahe gelegenen Terrazzano di Rho hat  Zagato  Design seinen Sitz, ein alteingesessenes italienische Unternehmen, das 1919 gegründet wurde, das Sportwagen produziert wie Ferrari, Maserati, Bugatti, Bentley, Rolls Royce, Alfa Romeo, Aston Martin, Isotta Fraschini, Jaguar, Lamborghini, Lancia, Abarth und andere herausragende Namen.

Arese

Bürgermeister: Michela Palestra
Website: www.comune.arese.mi.it
Sitz: Via Roma, 2 – PLZ 20020
Einwohnerzahl: 19.733
Telefon: 02 935271
Gemeindefläche: Km2 6.563

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close